Skip to main content

Verzögerung der Ausstellung von Reisepässen

Sehr geehrte Bürgerinnen,
Sehr geehrte Bürger,

hiermit möchte Sie der Markt Au in der Hallertau darauf hinweisen, dass gemäß Mitteilung des Staatsministeriums des Inneren die Ausstellung von Reisepässen durch die Bundesdruckerei derzeit auf Grund des sehr hohen Antragsaufkommens verzögert.

Wir bitten Sie, sich rechtzeitig vor Antritt einer etwaigen Auslandsreise und/oder vor Ablauf Ihres Dokumentes (Reisepasses) um die Neubeantragung zu kümmern.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Bei Rückfragen steht Ihnen unser Bürgerbüro gerne per E-Mail unter ewo@markt-au.de oder telefonisch unter (08752) 178-84, -12, -16 oder -17 zur Verfügung!

Mikrozensus 2024 startet in Bayern – 60.000 Haushalte werden befragt

Geschulte Interviewerinnen und Interviewer des Bayerischen Landesamts für Statistik bitten Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung und Mitarbeit bei der Erhebung.

Seit 66 Jahren befragen geschulte Interviewerinnen und Interviewer der Statistischen Ämter im gesamten Bundesgebiet jährlich etwa ein Prozent der Bevölkerung. Dahinter verbirgt sich der so genannte Mikrozensus. Das ist die größte jährliche Haushaltsbefragung in Deutschland. Sie liefert sehr wichtige Erkenntnisse für bedarfsgerechte Gesellschaft gleichermaßen. Auch für die Wissenschaft ist die Erhebung eine bedeutsame Datenquelle.

Nach Angaben des Fachteams im Bayerischen Landesamts für Statistik in Fürth werden rund 60 000 Haushalte im Freistaat im Laufe des Jahres befragt werden. Die geschulten Interviewerinnen und Interviewern haben den Auftrag, Fragen zur wirtschaftlichen und sozialen Lage zu stellen. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz eine Auskunftspflicht für die rund ein Prozent zufällig ausgewählten Haushalte Bayerns.

Im Jahr 2024 findet im Freistaat – wie im gesamten Bundesgebiet – wieder der Mikrozensus statt. Seit 1957 werden hierfür jährlich ein Prozent der Bevölkerung u.a. zu Bildung, Beruf, Familie, Haushalt und Einkommen befragt. Der Mikrozensus umfasst gleichzeitig vier Erhebungen. Erstens: das eigentliche Mikrozensus-Kernprogramm. Zweitens die Arbeitskräfteerhebung der Europäischen Union. Es folgen als drittes und viertes Element die europäische Gemeinschaftsstatistik über Einkommen und Lebensbedingungen sowie die Befragung der Europäischen Union zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in privaten Haushalten. Entsprechend werden die teilnehmenden Haushalte in vier Gruppen unterteilt, wobei jede Gruppe ein anderes Fragenprogramm beantwortet.

60 000 zufällig ausgewählte Haushalte Bayerns werden befragt

Die Befragungen zum Mikrozensus 2024 finden ganzjährig von Januar bis Dezember statt. In Bayern sind in diesem Jahr rund 60 000 Haushalte zu befragen. Hierbei bestimmt ein mathematisches Zufallsverfahren, welche Adressen für die Teilnahme ausgewählt werden. Einmal ausgewählt, nehmen die jeweiligen Haushalte in der Regel an vier Befragungen innerhalb von maximal vier Jahren teil. Diesen Haushalten wird per Post vor der eigentlichen Befragung ein Brief vom Bayerischen Landesamt für Statistik zugesandt. Darin werden sie über ihre Teilnahme am Mikrozensus informiert, verbunden mit einem Terminvorschlag für ein telefonisches Interview. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz eine Auskunftspflicht.

Befragung liefert Erkenntnisse für faktengestützte Planung und Entscheidung

Die Ergebnisse des Mikrozensus sind wichtige Planungs- und Entscheidungshilfen für Politik, Verwaltung und Wirtschaft. So wird beispielsweise für eine bedarfsgerechte Förderung des Wohnungsbaus die Information benötigt, in wie vielen Haushalten jeweils eine, zwei oder mehr Personen zusammenleben. Zudem entscheiden die erhobenen Daten mit darüber, wieviel Geldmittel Deutschland aus den Struktur- und Informationsfonds der Europäischen Union erhält. Auch Wissenschaft und Forschung, Verbände und Organisationen sowie Journalistinnen und Journalisten nutzen regelmäßig die Daten des Mikrozensus. Sie werden vom Bayerischen Landesamt für Statistik veröffentlicht und stehen damit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.

Im Internet finden Sie die Daten bereits abgeschlossener Erhebungen unter:
https://www.statistik.bayern.de/statistik/gebiet_bevoelkerung/mikrozensus/index.html

Nebeneingang Rathaus geschlossen!

Sehr geehrte Bürgerinnen,
Sehr geehrte Bürger,

wir möchten Sie darüber informieren, dass ab Dienstag, den 16.04.2024 bis auf Weiteres der Nebeneingang des Rathauses (Eingang Schlossmauer) aufgrund von Sanierungsarbeiten nicht genutzt werden kann. Wir bitten Sie, den Eingang beim Marktplatz zu nutzen!

Gehbehinderten Personen wird empfohlen sich telefonisch anzumelden. Für diesen Personenkreis ist an der Ecke Marktplatz/Hauptstraße am Rathausbriefkasten eine Klingel installiert. Mitarbeiter des Rathauses kommen dann heraus, um das Anliegen zu bearbeiten.


Der Markt Au bittet um Verständnis!

Car-Sharing in Au i. d. Hallertau

Sehr geehrte Bürgerinnen,
Sehr geehrte Bürger,

Ende März war es endlich soweit: Das neue Car-Sharing-Fahrzeug (9-Sitzer) steht nun gegenüber der Hopfenlandhalle, Hochfeldstraße 21, 84072 Au i. d. Hallertau! Der Renault (Diesel, 165 PS) darf mit einem normalen Pkw-Führerschein gefahren werden.

Der Preis startet bei 6,90 € pro Stunde bzw. 59,90 € für 24 Stunden sowie 15 Cent pro Kilometer, wobei die ersten 300 Kilometer kostenlos sind.

So geht´s:
Registrieren: Um Sie bei mikar zu registrieren, laden Sie bitte die mikar App auf Ihr Smartphone oder registrieren sich im Online-Portal. Für die Online-Registrierung benötigen wir Ihren Kontaktdaten, Führerscheindaten, Bankverbindung sowie Upload von Führerschein und Personalausweis oder Reisepass.


Fahrt buchen: Buchen Sie Ihre Fahrt in der mikar App oder im Online-Portal
1. Carsharing-Standort (Au i. d. Hallertau) auswählen
2. Datum und Uhrzeit für Abholung und Rückgabe wählen
3. Vermutliche Strecke angeben


Fahrt beginnen: Die Buchung kann frühestens 15 Minuten vor Fahrtbeginn gestartet werden. Bluetooth auf Ihrem Smartphone aktivieren. Buchung in der App auswählen, den App-Anweisungen folgen. Fahrzeug auf Schäden prüfen und neue Schäden in der App hinterlegen. Fahrzeug mit dem blauen Sicherheitsschloss-Button in der mikar-App öffnen. Fahrzeug mit dem Fahrzeugschlüssel/Schlüsselchip starten. Diesen finden Sie im Handschuhfach.


Fahrt beenden: Das Fahrzeug muss zwingend am selben Carsharing-Standort zurückgegeben werden, an dem es abgeholt wurde. Bitte stellen Sie das Fahrzeug Ihrem während der Fahrt verbrauchten Sprit und entsprechend getankt und sauber am reservierten mikar-Stellplatz ordentlich ab. Fahrzeugschlüssel/Schlüsselchip in der Vorrichtung im Handschuhfach zurückstecken. Türen ordentlich verschließen. Das Fahrzeug mit dem blauen Sicherheitsschloss-Button in der mikar App abschließen. “Weiter” anklicken, Fahrzeugstatus bestätigen (Kilometerstand, Tankfüllstand) und Sauberkeit bewerten. Das Fahrzeug auf Schäden überprüfen und ggf. neue Schäden in der App. hinterlegen. Auf den Button “Schlüsselrückgabe erfolgreich” warten und mit “OK” bestätigen. Hinweis: Die App benachrichtigt verspätete Nutzer automatisch. Ignorieren Sie diese Push-Benachrichtigung bitte nicht.


Abrechnung: Die Abrechnung erfolgt direkt nach Buchungsende über die gewählte Zahlungsmethode.


Der Markt Au i. d. Hallertau wünscht Ihnen eine gute Fahrt!

Straßensperrung 1. Mai

Sehr geehrte Bürgerinnen,
Sehr geehrte Bürger,

während des Maibaumaufstellens am Marktplatz wird die Kooperator-Schmid-Straße am 01. Mai zwischen 10 und 16 Uhr gesperrt sein.

Die Zufahrt für alle Kirchenbesucherinnen und Kirchenbesucher wird gewährleistet.

Der Markt Au bittet um Verständnis!

Straßensperrung

Sehr geehrte Bürgerinnen,
Sehr geehrte Bürger,

aufgrund der einer Mittelspannungsverlegung der Firma Bayernwerk ist der Bereich Marienstraße (OT Osseltshausen) bis Perlestraße (OT Rudertshausen) vom Montag, 15.04.2024 bis einschließlich Samstag, 15.06.2024 für den Straßenverkehr halbseitig gesperrt.

Neue Öffnungszeiten Bücherei

Seit dem Dienstag, 02. April hat die Gemeindebücherei des Marktes Au in der Hallertau neue Öffnungszeiten.

Diese sind wie folgt:

Dienstag, 17:00 – 19:00 Uhr
Donnerstag, 16:00 – 19:00 Uhr
Samstag, 10:00 – 12:00 Uhr

Gehwegerneuerung Ziegeleistraße

Sehr geehrte Bürgerinnen,
Sehr geehrte Bürger,

die Ziegeleistraße (ab der Einmündung Kolpingstraße bis zur Kreuzung Hochfeldstraße) ist vom Montag, 25.03.2024 bis einschließlich Donnerstag, 18.04.2024 aufgrund der Gehwegerneuerung gesperrt.

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Kolpingstraße. Die Schulkinder werden ebenfalls über die Kolpingstraße verwiesen.


Der Markt Au bittet um Verständnis!

Wahlhelfer für Briefwahllokale gesucht!

Für die Europawahl am Sonntag, den 09.06.2024 sucht der Markt Au i. d. Hallertau noch Personen, die sich als Wahlhelfer (Beisitzer) in den Briefwahllokalen (ab 16:00 Uhr) an der Durchführung und der Auszählung der Wahlbriefe beteiligen möchten. Für die ehrenamtliche Tätigkeit an diesem Tag gibt es eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 35 €.
Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-mail an wahl@markt-au.de oder am Besten über unser Online-Portal “Bereitschaftserklärung für Wahlhelfende”.

Kontaktdaten 675-Jahre Markt Au

Sehr geehrte Vereinsvertreter,

sicherlich hat es sich bereits herumgesprochen, dass der Markt Au in diesem Jahr die Verleihung des Marktrechtes an Au vor 675 Jahren feiern wird.

Aktuell sind wir noch in der Vorbereitung.

Natürlich kann der Markt Au dieses Jahr nicht ohne das Engagement von den Vereinen gestalten und zu einem unvergessenen Ereignis werden lassen.

Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung!


Für Ideen, Vorschläge, Fragen und vieles mehr können Sie sich an folgende E-Mail Adresse wenden.
675jahre@markt-au.de.

Wir bedanken uns bereits für Ihre Mithilfe!

  • 1
  • 2